Der antarktische Kontinent - Bild 36 von 60




Wenn man von den Trockentälern aus über das Transantarktische Gebirge in Richtung zum Polaren Eisplateau fliegt, nimmt die Dicke der Eisschicht immer weiter zu, und die Berge versinken nach und nach in den Eismassen, bis - so wie hier - nur noch die Gipfel herausschauen. Der hier zu sehende Gipfel ragt nur noch mehrere hundert Meter aus dem Eis heraus. Im Hintergrund ist zu sehen, wie immer weniger Gipfel aus dem Eis ragen, gefolgt vom Polaren Eisplateau, das von hier aus den ganzen Kontinent wie ein Dom überzieht und an seiner dicksten Stelle mehr als 4 km dick ist. Da Jährlich nur etwa 2 cm an Eis dazu kommen, ist das Eis des Polaren Plateaus teilweise mehrere 100.000 Jahre alt. Dies ist auch einer der Gründe, warum dieser Eisblock so wertvoll für die Menschheit ist: in ihm sind Informationen über das frühere Klima der Erde eingefroren, ähnlich wie die Jahresringe in einem Baum. Wenn man weiß, wie das Klima auf der Erde früher war, kann man auch die Frage beantworten, ob das heutige Klima von Menschenhand verändert wird, oder ob es schon früher oft so warm war - verursacht durch eine zuällige Laune der Natur.



Go to English version Go to English version

www.planet3.de